Die Bezirksjugend ist ein selbstständiger Teil des Bezirksverbands Bund Vorgebirge.

Die Bezirks­ju­gend hat das Ziel, dem Nach­wuchs der ange­schlos­se­nen Bru­der­schaf­ten, ergän­zend zu den Ver­ein­s­an­ge­bo­ten, den Schieß­sport und das Gemein­schafts­ge­fühl in der Schüt­zen­fa­mi­lie, näher zu brin­gen. Dies wird durch Bil­dungs­an­ge­bo­te, Brei­ten­sport­an­ge­bo­te, ver­schie­de­ne Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten und natür­lich den Schieß­sport rea­li­siert. Bei­spie­le hier­für sind Bow­ling spie­len, Klet­tern, Zelt­la­ger usw.

Beson­ders der Bezirks­jung­schüt­zen­tag dient dem sport­li­chen und gemein­schaft­li­chen Aus­tausch. Hier schie­ßen die in den Bru­der­schaf­ten ermit­tel­ten Bambini‑, Schü­ler- bzw. Jugend­ma­jes­tä­ten um die wür­de des Bezirks­bam­bi­ni­prin­zen, Bezirks­schü­ler­prin­zen und um den Bezirks­ju­gend­prinz. Durch Sport und Spiel wird an die­sem Tag ein Gemein­schafts­ge­fühl unter den Jugend­li­chen der Bru­der­schaf­ten erzeugt, wel­ches oft zu Freund­schaf­ten führt, die über den Schieß­sport und die Ver­eins­gren­zen hin­aus rei­chen.

Die Ver­an­stal­tun­gen des Dach­ver­ban­des auf Diö­ze­san- und Bun­des­ebe­ne wer­den gemein­sam besucht. Hier vor allem der Diö­ze­san­jung­schüt­zen­tag und der Bun­des­jung­schüt­zen­tag.

Die Jugend­li­chen tre­ten in den Mona­ten zwi­schen Sep­tem­ber und März im sport­li­chen Wett­streit gegen­ein­an­der an. Bei den Run­den­wett­kämp­fen wird in der Schü­ler- bzw. Jugend­klas­se, die stärks­te Bru­der­schaft ermit­telt.

Bei den Bezirks­meis­ter­schaf­ten tref­fen die Jugend­li­chen auf­ein­an­der, um den bes­ten Schüt­zen in ihren Alters­klas­sen aus­zu­schie­ßen. Hier qua­li­fi­zie­ren sich die Star­ter für die Diö­ze­san­meis­ter­schaf­ten, wel­che zu den Bun­des­meis­ter­schaf­ten füh­ren kön­nen.